Gefährliche Überraschung  [Abgeschlossen]

Missionen des Stargate Delta 1 Team
Benutzeravatar
Sutton
Colonel
Colonel
Beiträge: 84
Registriert: Fr Sep 15, 2017 10:27 am

Gefährliche Überraschung  [Abgeschlossen]

Beitrag von Sutton » So Apr 14, 2019 4:26 pm

Datum - Uhzeit: 19. April 2016 - 0700
Ort: Quartier der Sutton's - Orilla - Ida Galaxie
Anwesende Personen: James und Julie Sutton

James stand in der Küchenzeile und bereitete gerade das Frühstück für die beiden zu. „Was steht denn bei dir heute alles an Julie“, fragte er. „Ein Bericht noch fertig stellen für das SGC und dann die monatliche Inventur, was alles bestellt werden muss und die Kontrolle der Rucksäcke für die Teams. Warum fragst du?“, kam es aus dem Badezimmer. „Wegen gemeinsam Mittag machen. Deswegen frage ich“, rief er zurück, während er den Speck in die Pfanne warf. „Klingt gut.“, sagte Julie dicht hinter ihm. James drehte sich um und schaute Julie an die ihr Handtuch umgewickelt hatte. „guten Morgen erstmal Julie Sutton“, sagte er sanft. „Sutton… daran muss ich mich erstmal gewöhnen. Aber es klingt gut“, sagte sie, gab James einen Kuss und war im Schlafzimmer verschwunden. „Was machst du denn Leckeres? Es riecht sehr verführerisch.“, rief sie ihn aus dem Schlafzimmer zu, während sie in ihre Dienstkleidung stieg.

James war noch die Tomaten und einige Kräuter in die Pfanne. Briet die an und kippte dann die gequirlten Eier hinzu. „Ich mache gerade Rührei für uns.“, kam es von James der das fertige Gericht gerade auf zwei Teller verteilte. Julie setzte sich an den Tisch und probierte. „Hmm… ist das lecker, aber irgendwas fehlt… Schlagsahne…. Nein... Schokosoße...“, kam es von ihr, stand auf, kramte aus dem Kühlschrank etwas Schokoladensoße vom letzten Eis raus und kippte das über das ei auf ihrem Teller. James schaute sie schief an. „Dein Ernst jetzt?“, fragte er nach. JJ nickte heftig und haute rein. Er zuckte mit den schultern und fing auch an zu essen. JJ war noch nicht ganz fertig als die Pager von JJ und James losgingen.

„Kaum zurück, gönnen die einen nicht mal das Früh...“, sagte er als er die Meldung drauf las. Julie grinste und sah dann James an, dessen Gesicht ernst wurde. „Julie… die Akten müssen warten heute. Tut mir leid aber in 15 Minuten im Gateraum. Notfall und Kampfausrüstung… für uns beide. Es geht raus“, kam es von ihm. Julies grinsen erstarb augenblicklich. „Nicht dein Ernst oder?“ sagte sie, angelte sich ihren Pager vom Sofa Tisch und schaute drauf. „Habe ich schon gesagt, dass ich es hasse, wenn du recht hast. Aber ist das nicht die Kommando bzw. Teamleader schleife?“, kam es von ihr. James nickte. „du hast mit versprochen...“, kam es von ihr. James erhob sich griff sich seine Jacke und schaute JJ an. „du wird auch nicht das Team anführen. Das werde ich. Ich möchte dich gerne dabeihaben als meine Stellvertreterin, wenn es okay ist für dich.“ Kam es von ihm
Wortzählung: 471

Benutzeravatar
Julie Johnson
Zivilist
Zivilist
Beiträge: 82
Registriert: Fr Feb 02, 2018 7:10 pm

Re: Gefährliche Überraschung

Beitrag von Julie Johnson » So Apr 14, 2019 4:50 pm

Datum - Uhzeit: 19. April 2016 - 0700
Ort: Quartier der Sutton's - Orilla - Ida Galaxie – Gateraum
Anwesende Personen: James und Julie Sutton

Julie nickte. „Einverstanden“, sie schnappte sich ihre Jacke und machte sich zusammen mit James auf den Weg zum Gateraum. Dort angekommen waren Kelly und die anderen auch schon da und zogen sich um für den Einsatz. Julie zog sich im Nebenraum um. Noch würde die Hose passen in ein paar Wochen war mit Einsätzen Schluss. James würde sie dann nicht mehr raus lassen. Ein Wunder das er sie überhaupt mit nahm. Doch was sollte schon großartig passieren. Wenn sie vorsichtig war, war alles in Ordnung. Nach dem sie sich fertig angezogen hatte sprang sie in ihre Schuhe, band diese zu und schnappte sich die Weste und zog diese an. Hatte sie nur das Gefühl das sie schwerer war als sonst oder täuschte es sie einfach nur. Danach nahm sie den Medizinischen Rucksack und ging in den Gateraum. Dort warten die anderen schon. „Bereit Doc“, kam es von Kelly der sie angrinste. „Immer doch“, merkte sie an. „Hast du kein Missionsverbot“, ihr Kopf legte sich schief und sie blickte ihn ernst an. „Nein habe ich nicht und ich kann auf mich aufpassen“, kam es überzeugend rüber, als Roger ihr auf die Schulter klopfte. „Das wissen wir“, und alle fingen an zu lachen. „Keine Angst ihr musst diesmal nicht auf mich hören“, kam es von ihr. „So war das auch nicht gemeint Julie“, merkte Kelly an und legte seine Hand auf ihre Schulter. „Du hast es trotzdem gut gemacht“, er wollte sie auch loben was zum Teil der Wahrheit entsprach. Julie war eine gute Ärztin bis jetzt zumindest und daran sollte sich nichts ändern. Es war fraglich was sie erwartete den sonst gab es immer ein Briefing. Der Colonel kam in den Gateraum und alle blickten in an und standen stramm. „Bei mir habt ihr das nicht gemacht“, kam es flüstern von ihr als sie es in die Richtung von Roger sagte. Dieser musste kurz grinsen.
Wortzählung: 345

Benutzeravatar
Sutton
Colonel
Colonel
Beiträge: 84
Registriert: Fr Sep 15, 2017 10:27 am

Re: Gefährliche Überraschung

Beitrag von Sutton » So Apr 14, 2019 6:08 pm

Datum - Uhzeit: 19. April 2016 - 0700
Ort: Gateraum - Orilla - Ida Galaxie / P4x-29487 - Milchstraße
Anwesende Personen: James und Julie Sutton + Team

James betrage den Gateraum uns checkte dabei seine P90. „Nimmt mal den stock aus dem Arsch und steht vernünftig. Zum Strammstehen haben wir später immer noch Zeit“, kam es von ihn. Alles schaute ihn mit fragenden Gesichtern an. Julie musste breit grinsen, den James hatte gerade so was wie Humor angebracht. Er schaute auf zum Team. „habe ich Japanisch gesprochen“, fragte er. „Diese mal nicht sir.“, sagte Julie. James verdrehte die Augen. „Also gut. Es geht nach P4X-29487 und es wird nicht lustig sein. Wir wurden von einer Sierra-Golf Einheit des Centers angefordert. Das Team ist in eine Falle geraten und kommt dort nicht mehr raus. Außerdem sind Verletze gemeldet worden. Doktor Sutton, ihre Aufgabe wird es Primär sein, sich um die verwundeten zu kümmern und meine Rechte Hand zu sein. Also wenn Sie euch einen Befehl gib, denkt immer daran das er auch von mir als euer Teamleader kommen könnte. Verstanden?“, kam es sehr ernst von ihn.

Julie wurde mulmig zu mute. „Sir, Ja Sir“, kam es von allen. James nickte der diensthabende Sergeant im Kontrollraum zu und das Tor find an sich in Bewegung zu setzen. „Chevron 1…. Codiert“, kam die Durchsage. „Wir wissen nur, dass MALP, welche durch das Tor geschickt wurde von Insektenartigen Kabbelkäfern angegriffen wurde, die nach einem Thermo-Scan mittels Drohne als nicht organisch Klassifiziert wurden“, erklärte er. „Chevron 2… Codiert“, erklang es als das zweite Symbol aufleuchtete. Einen Augenblick später erschien ein Asgard im Tor Raum. „Colonel Sutton. Seit vorsichtig. Laut eines unserer Aufklärungsschiffen ist es der Große Feind von uns. Thor hab mich gebeten euch zu warnen“; sagte dieser als das dritte Symbol einrastete. „Ich danke, niffreya. Wir werden auf und aufpassen“, sagte James. Der Asgard nickte und war auch schon gleich verschwunden wieder. „Klingt nach spaß sir.“; kam es von Kelly der seine Waffe streichelte.

James seufzte. „Also gut. Augen aufhalten. Nach der Information eben kann es sein das wir auf einen Feind der klasse R3 stoßen. Die Zat’nikitel wird keine Wirkung auf den Feind haben.“, kam es. „Kelly, Jones, Davis, Vorhut. Meine Wenigkeit, Jones und McMurdoc dahinter. Sutton, Roger und Pierres zum Schluss. Alle verstanden?“, kamen dann die Befehle von James. Alle nickten. „Chevron 6…Codiert“, km es monoton aus den Lautsprechern als das Symbol einrastete. „Okay. Ladies… Aufstellung“, kam es kurz vor dem 7. Symbol. JJ spannte sich innerlich an um nicht zu erschrecken bei dem Woosh welches jede Sekunde kommen könnte. James stelle sich neben sie. „aufgeregt?“, kam es von ihn. JJ schaute ihn an. „Solange du bei mir bist, wird alles gut.“, kam es als Antwort. „Chevron 7…. Codiert“, kam es wieder. Und das Tor drehte sich weiter. Alles schauten zu James. „Wer sagt den das, dass Ziel in der Ida Galaxy liegt?“, kam es. „Chevron 8…. Geschlossen“, ertönte es und keine 2 Sekunden später baute sich der Ereignis Horizont auf. Julie zuckte unwillkürlich zusammen. „Abmarsch“, kam dann der Befehl von James und das Team setzte sich in Bewegung,
Wortzählung: 533

Benutzeravatar
Julie Johnson
Zivilist
Zivilist
Beiträge: 82
Registriert: Fr Feb 02, 2018 7:10 pm

Re: Gefährliche Überraschung

Beitrag von Julie Johnson » So Apr 14, 2019 9:27 pm

Datum - Uhzeit: 19. April 2016 - 0705
Ort: Gateraum - Orilla - Ida Galaxie / P4x-29487 - Milchstraße
Anwesende Personen: James und Julie Sutton + Team


Julie ging mit Pierres, Roger als letzter durch das Tor. Sie kamen in einem großem Raum an der Tür wartete James mit den anderen. „Sutton schauen sie nach ob noch jemand lebt“, kam es nur von ihm. Die anderen beiden schlossen zu den anderen auf. Julie schaute indessen nach ob noch jemand lebte. „Negativ Sir“, und sie schloss zu den anderen auf. Als die sich langsam in Bewegung setzten. Überall lagen sowas sie flache Legosteine herum. Bei den Leuten eben waren tiefe Schnittwunden zu erkennen. Das Team kam an eine Gabelung. „Roger, Pierres, Sutton, sie gehen dort lang und melden sie sich zwischendurch“, sie nickten und liefen langsam los. James und die anderen liefen in die andere Richtung.

Roger war vor ihr und Pierres hinter ihr. „Was sind das für Dinger“, fragte Julie nach. „Wenn ich mich recht Entsinne sind das Replikatoren“, ihre augenbraun hoben sich. „Was sind Replikatoren“, kam es von ihr. Sie wurde neugierig. „Stell dir vor es sind sehr viele kleine Legosteine die sich aus allem vermehren können“, kam es von Roger. „Woher weißt du das“, kam es neugierig von ihr. „Von meinem früheren Leben“, er blickte sie kurz an und sie nickte. Sie vertraute Roger auch wenn es ihr immer wieder bewusst wurde das es ihre Schuld war das er nicht mehr hier war. Julie schaut immer wieder in die Türen mit dem Fenster ob sich dahinter niemand befand. Man wusste nicht einmal ob hier noch jemand am Leben war. Eine Tür öffnete sich und alle hoben die Waffen. „Hier rein“, kam sehr flüsternd von einem Mann.

Roger und Pierres liefen schneller. Die drei verschwanden hinter der Tür die sehr leise verschlossen wurde. In dem Raum befanden sich 3 Soldaten die alle mehrfache Schnittwunden aufwiesen. Sofort fing sie an die Wunden zu versorgen. „Roger informiert den Colonel 3 haben wir gefunden.“, er nickte und sprach über Funk mit dem Colonel. Einer hatte am Bein eine sehr tiefe Schnittwunde. „Das muss ich nähen sonst hört die Blutung nicht auf“, er nickte nur. Sie verabreichte ihm etwas gegen die Schmerzen. Dann nahm sie ein Naht Set und packte es aus, dann fing an es mit ein paar Stichen zu nähen. Der Soldat hatte tierische Schmerzen, doch Sedieren war nicht drin. Dieser Mann Biss die Zähne zusammen und ertrug es. Sie verband nach dem Nähen die Wunde mit einem Verband. Er musste später laufen können. Die anderen könnte sie mit Verbänden verbinden.
Im Hintergrund gab James Anweisung diese Männer zum Torraum zu bringen und dort zu warten. Mann hatte keine Ahnung wie viele hier verstreut waren. Auf dem Flur hörte man kleine Schritte die sich anhörten wie Metall das über den Boden lief. Alle waren auf einmal ruhig. Das Geräusch rückte langsam in weite Ferne. Julie half dem Mann hoch. „Roger du gehst vor und Pierres und sie sichern nach hinten ab. Und sie helfen mir“, gab Julie die Befehle. „Ich lasse mir von einer Ärztin keine Befehle erteilen.“, kam es von einem der Soldaten, als Roger sich vor ihn stellte. „Sie haben auf sie zu hören haben sie verstanden sonst bleiben sie hier haben sie verstanden“, kam es von ihm. Der Soldat blickte ihn an. Er machte es nur unfreiwillig. Julie nickte nur. Roger öffnete leise die Tür und schaute nach draußen. Roger nickte und gab das Zeichen das sie gehen konnten. „Was wenn wir wie im Gateraum auf diese Replikatoren treffen.“, fragte sie nach. „Schießen was das Zeug hält“, kam es von ihm. Die anderen machten sich bereit und liefen leise los. Sie hoffte nur das es diesmal ohne Vorfälle ablaufen würde.
Wortzählung: 648

Benutzeravatar
Sutton
Colonel
Colonel
Beiträge: 84
Registriert: Fr Sep 15, 2017 10:27 am

Re: Gefährliche Überraschung

Beitrag von Sutton » Mo Apr 15, 2019 2:27 pm

Datum - Uhzeit: 19. April 2016 - 0725
Ort: P4x-29487 - Milchstraße
Anwesende Personen: James und Julie Sutton + Team

James schaute sich um. An etlichen stellen des Ganges lagen Teile von Replikatoren verstreut rum als der Funkspruch von JJ kam. „Bringen Sie die verletzten zum Tor. Die sollen dort warten und bloß nicht raus wählen.“, gab er durch. Kelly schaute ihn an. „Das gefällt mir nicht. Es ist still hier. Zu still, um genau zu sein.“, sagte dieser. James schaute den gang entlang, bis zum ende wo dieser einen knick nach rechts machte. Am Ende tauchten einige der Replikatoren auf, liefen auf die wand zu und waren einen Augenblick später wieder verschwunden. Jams gab Zeichen, das sich Kelly und Davis sich das mal anschauen sollten, während der Rest langsam folgte. Als Kelly an die stelle kam wo die Replikatoren in der wand verschwunden waren war dar nur ein Loch zu sehen welches langsam größer wurde.

„Sir wir bekommen Besuch“, rief Kelly den gang hinunter. James fluchte. „Achtung an alle. Es könnte gleich sehr schnell sehr heiß werden“, gab er per Funk durch. Da waren auch schon die ersten Schüsse zu hören die weiter hinten aus dem Gan kamen als James und sein teil des Teams gerade war. „Severide, Davis nachsehen. Der Rest folgt und hält den Rückweg offen“, kamen die Befehle und alle setzten sich in Bewegung. Es dauerte nicht lange, da war in den Wänden das Geräusch von sich bewegenden Beinen aus Metall zu hören. Kelly und Davis trafen zuerst ein woher die Schüsse gekommen waren, aber diese standen vor einer Tür und dahinter hörte man immer wieder kurze Feuerstöße aus Waffen.

„Sir wir haben das Zeil erreicht, aber kommen nicht weiter. Eine Tür versperrt und den weg“; gab Kelly durch. Als James und der Rest eintraf, waren Kelly und Co. bereits dabei Sprengladungen an der Tür anzubringen. „Sierra-Golf Einheit, Hier Sierra-Golf-Delta. Hören Sie uns?“, versuchte James es per Funkgerät. Es herrschte eine ganze Zeitlang gespenstische stille bis das Funkgerät anfing zu knacken. „Hier Sierra-golf 11. schön euch zu hören Jungs. Bitte holt uns hier raus, wir haben etliche verletzte. Noch können wir uns die Viecher vom leibe halten, aber wir wissen nicht mehr für wie lange“, kam die Antwort.

„Wir Haben verstanden. Geht in Deckung, wir öffnen gleich die Tür vor uns.“, gab James durch. „Sutton an Sutton. Zwei am Tor lassen zum Schutz und herkommen. Wir haben das Team gefunden und es gibt verletzte“, forderte James Julie auf, in der Hoffnung das die Replikatoren allen noch etwas zeit ließen, bevor sie zu potentiellen zielen wurde. Als alle in Deckung gegangen waren, zündete Serveride die Ladungen. Mit einer Lauten Detonation, die den Boden erschüttern Liesen sprengten er ein sehr große loch in die Tür. Dahinter war der Raum bereits mit kleinen Teilen von Replikatoren übersäht, die dem Vermissten Team langsam immer näher kamen.
Wortzählung: 512

Benutzeravatar
Julie Johnson
Zivilist
Zivilist
Beiträge: 82
Registriert: Fr Feb 02, 2018 7:10 pm

Re: Gefährliche Überraschung

Beitrag von Julie Johnson » Mo Apr 15, 2019 3:01 pm

Datum - Uhrzeit: 19. April 2016 - 0730
Ort: P4x-29487 - Milchstraße
Anwesende Personen: James und Julie Sutton + Team

Julie und ein Soldat stützten den Verletzten während Pierres und Roger Deckung einmal nach vorne und nach hinten gab. Immer wieder hörte man diese Metallschritte. Und man drehte sich aber es war nichts da. Sie musste nur noch zwei Mal um die Ecke biegen bis sie an dem Torraum ankommen würde. Es dauerte einen Moment als sie dort endlich angekommen waren. Bisher hatte sie es geschafft. Jetzt hieß es warten.
Auf einmal kam der Funkspruch von James. So wie es aussah gab es noch mehr verletzte. Julie blickte in die Runde und schaute die nicht Verletzten Soldaten an. „Sie zwei bleiben hier bei dem Mann. Pierres sie sicher mit ab und Roger kommt mit mir“, Pierres nickte und Roger lud durch, genauso wie Julie. Beide hatten die Waffen durchgeladen und blickten sich kurz an. „Bereit“, fragte er nach. „Ja“, und beide liefen vorsichtig los und hielten sich gegenseitig die Deckung.

Julie blieb mit Roger an der Kreuzung stehen. „Wir folgen ihrem Weg“, flüsterte sie ihm zu und die beiden gingen in die Richtung wo James langging. Fast nach jedem Weg kam eine Kreuzung. „Wo sollen wir lang“, fragte Julie bei Roger nach. „Trennen ist keine gute Idee“, doch was sollten sie machen. Als es im nächsten Moment eine Explosion gab. Die alles erschütterte. Für einen Moment hielten die beiden sich gegenseitig. „Alles okay bei dir“, kam es besorgt von Roger, als die Explosion vorbei war. Im nächsten Moment hörte man schon die Metallschritte. Die beiden gingen in Deckung und folgten denen einfach.

Sie liefen in die Richtung der Explosion. Es brauchte keine große Überlegung von wem diese kam. Wahrscheinlich waren einige hinter ihnen jetzt her. James zog die Aufmerksamkeit auf sich. Julie und Roger folgten ihnen als sie auch schon Schüsse hörte. Da es nicht sehr viele waren, war der Überraschungsmoment auf ihrer Seite und die beiden schossen von hinten auf diese Roboter die wie Lego auseinanderfielen. Roger nickte James zu. „Die Verstärkung ist da“, James und die anderen konnte man auch sehen, und sie näherten sich den anderen. Die damit beschäftigt waren die Dinger in Schach zu halten. Wenn sie das hier überstehen sollten war das ein Wunder.
Wortzählung: 393

Benutzeravatar
Sutton
Colonel
Colonel
Beiträge: 84
Registriert: Fr Sep 15, 2017 10:27 am

Re: Gefährliche Überraschung

Beitrag von Sutton » Di Apr 16, 2019 12:48 am

Datum - Uhrzeit: 19. April 2016 - 0815
Ort: P4x-29487 - Milchstraße
Anwesende Personen: James und Julie Sutton + Team

James blickte in die Gesichter von Julie und Roger. „Schön das ihr da seid. Holen wir die anderen raus“, sagte er und schoss auf einige Replikatoren die von der Decke her runter krabbelten. „Ja Sir, kam es von JJ, die sich gleich ans werk machte. „Serveride, Davis holen sie SG 11 da raus. Sofort“, kam es von James der eine Handgranate in eine der Öffnungen warf die sich an der wand gebildet hatte. Von Minute zu Minute wurde die Situation immer brenzliger, denn immer mehr Replikatoren kamen aus den Gängen auf sie zu. James wechselte das Magazin und schaute zu Julie Rüber. Mrs. Sutton ich frage es nur ungerne, aber wie lange brauchten sie noch?“, kam es etwas ungehalten von ihm. JJ schaute ihn an. „so lange es noch dauern.“, kam es von ihr.

„okay, Rückzug in 3 Minuten.“, gab er die Weisung aus. „bin leer“, kam es von Kelly und Roger warf ihn ein Magazin zu. Für JJ war es eine ganz neue Erfahrung. Sie arbeitete so schnell und gut es ihr möglich war in dieser Situation. James und die anderen verwandelten So viele Replikatoren wie es ihnen möglich war in kleine Bausteine um JJ soviel zeit wie möglich zu geben. James schaute auf die Uhr. „An Alle. EVAC!!“ gab James per funk durch. Jeder wusste was das hieß. „Ich bin aber noch nicht fertig!“, kam es von Julie. James schaute sie an und schüttelte den Kopf. „RAUS HIER“, rief er über den lärm des Feuergefechts hinweg. Roger und Davis packten den Verletzen, welchen JJ gerade behandelt hatte und zogen den mit sich.

Unter abwechselnden feuern zogen sich alles zum Gate zurück. Unterwegs platzierte James an einigen stellen Sprengladungen und zündete diese, welches zu Folge hatte, dass der Gang hinter ihnen zusammenbrach und mit Trümmern übersäht war. Als alles schließlich beim Gate angekommen waren, checkten alle Ihre Waffen. „Wieviel Munition haben wir noch?“, fragte James in die Runde. Alle. Jeder zählte und meldete den Vorrat zurück als die Geräusche von näherkommenden Replikatoren näherkam. James seufzte und schaute Julie an. Er nahm sie zur Seite und schaute ihr in die Augen.

„wir müssen die Leute Evakuieren und ich fürchte das es nicht alle schaffen werden außer…“, sagte er und schaute Julie an.
Wortzählung: 413

Benutzeravatar
Julie Johnson
Zivilist
Zivilist
Beiträge: 82
Registriert: Fr Feb 02, 2018 7:10 pm

Re: Gefährliche Überraschung

Beitrag von Julie Johnson » Di Apr 16, 2019 8:40 am

Datum - Uhrzeit: 19. April 2016 - 0820
Ort: P4x-29487 - Milchstraße
Anwesende Personen: James und Julie Sutton + Team


Unter gewissen Umständen zu arbeiten war nicht immer hilfreich, dennoch konnte sie den Sergeanten stabilisieren. Diese Dinger waren nicht zu unterschätzen. Sie kamen von überall her. Doch das Team schaffte es in den Gateraum. Dadurch das James die Sprengung vornahm verschaffte es zwar kurz Zeit aber nicht lange. Im Raum angekommen fragte er sie alle nach der Munition und Granaten. Die Aussicht damit einen Kampf zu gewinnen waren eher nüchtern betrachten ein Selbstmordkommando. Als James sie zur Seite zog und ihr diesen Satz vor den Kopf knallte wurde ihr klar das was das heißen würde. Einer oder zwei würden hierbleiben. Sie nickte. „Gut dann bleiben wir“, kam es von ihr. James schüttelte den Kopf. „Du wirst deinen Hintern gefälligst auf die Basis befördern. Denk nicht nur an dich, sondern auch an Krümelchen“, er sah sie ernst an. „Wir sind genau da wo wir sein sollen. Also entweder wir überleben das zusammen oder gar nicht“, dann ging sie zu den anderen. JJ hatte James einfach stehen lassen, er sollte die Möglichkeit haben eine Entscheidung zu treffen. Julie hatte ihre getroffen, auch wenn der Tot förmlich vor der Tür stand, es machte ihr keine Angst. Sie war bereit. „Severide wählen sie die Basis an, Miss Sutton und ich bleiben hier“, kam es von ihm, als Roger, Jones, und Kelly sie ansahen. Kelly wollte gerade etwas sagen, als sie die Hand hob. „Das ist ein Befehl und jetzt Abmarsch“, diesmal gab sie den Befehl. Jones schüttelte den Kopf. „Das können sie nicht zulassen Sir“, es schien als hätten die drei schon gewusst was passieren würde. „Sie haben Miss Sutton gehört“, als Kelly und James sich anblickten. Beide nickten nur. Als würden sie sich ohne Wort verstehen.

Kelly fing an die Erde anzuwählen. Das Tor setzte sich in Bewegung und ein Chevron nach dem anderen rastete ein. Es war entweder ein Abschied für immer oder nicht. Doch egal was kommen wird Julie würde James zur Seite stehen. Das Wurmloch hatte sich etabliert und die ersten gingen durch. Jones, Roger und Kelly waren die letzten. Alle sahen sich noch mal an. „Verschwindet“, kam es von Julie die Kelly zuzwinkerte. Keiner der drei wollte wirklich gehen. „Soll ich euch Feuer unter hintern machen“, kam es von James, als sie dann doch durchgingen und die beiden zurückblieben. Julie legte alles auf einem Platz an Munition und Granaten. Das Wurmloch löste sich auf und die beiden blieben alleine zurück. Julie lud ihre Waffe durch und atmete durch. „Machen wir so viele Platt wie möglich“, kam es von ihr als James vor ihr stand.
Wortzählung: 470

Benutzeravatar
Sutton
Colonel
Colonel
Beiträge: 84
Registriert: Fr Sep 15, 2017 10:27 am

Re: Gefährliche Überraschung

Beitrag von Sutton » Di Apr 16, 2019 3:47 pm

Datum - Uhrzeit: 19. April 2016 - 0845
Ort: P4X-29487 - Milchstraße / P3X-2789 - Milchstraße
Anwesende Personen: James und Julie Sutton + Team

„Frauen…“, sagte er zu sich selbst und seufzte als JJ zurück zu den anderen Gegangen war. Er wechselte das leere Magazin seiner P90 gegen ein neues und ging dann zurück zu den anderen. „Serveride wählen sie das SGC an. Mrs Sutton und ich bleiben hier“, kam es von James. Roger, Jones und Kelly schauten ihn an. Kelly schein zu Protestieren als Julie sich einmischte, die sich die restliche Munition bereitlegte. „Ad ist ein Befehl und jetzt Abmarsch“, sagte sie fast genauso hart wie James es auf Missionen handhabte. „Das können sie nicht zulassen Sir“, kam es von Jones. James schaute Kelly an und der verstand, dass die beiden zurückblieben, um ihnen genügend zeit zu verschaffen die Verletzten zu evakuieren und um zu verhindern das die Biester durch das offen Wurmloch kamen.

Kelly nickte anerkennend, wenn er wusste welchen Preis die beiden zahlen würden, sollten sie es nicht schaffen. „Sie haben Mrs Sutton gehört“, sagte Kelly schließlich. Kelly Wählte die Erde an. Als sich das Wurmloch aufgebaut hatte schauten Kelly Jones du Roger die beiden nochmal, als war es ein Abschied für immer. „Verschwindet“, kam es von Julie. Als die Letzten verletzten durch das gate gegangen war standen Jones du Kelly immer noch da. „Soll ich euch Feuer unter dem Hinter machen?“, kam es nochmal von James. Kelly salutierte nochmal vor den beiden und ging dann durchs Tor. Jones folgte ihn schweigend. Das Wurmloch löste sich auf und die beiden waren allein. Julie lud ihre Waffe durch und legte ihre hälfte der restlichen Munition bereit. „Machen wir so viele Platt wie möglich“, sagte James als er sich vor ihr stand.

„wir bleiben zusammen James. Egal was kommt. Das haben wir uns geschworen“, kam es von ihr und küsste ihn, als sei es der letzte Kuss im leben der beiden als die ersten Replikatoren durch die Barriere brachen. „Ich liebe dich, und wir kommen hier lebend raus“, sagte James und fing an auf die ersten Replikanten zu feuern. Es dauerte nicht lange und es wurden immer mehr. „James lass dir was einfallen.“, kam es mittlerweile verzweifelt von Julie, die gerade das 4. Magazin eingelegt hatte. er überlegte kurz und reichte ihr dann seine P90. „gib mit Deckung. Ich werde eine kleine Überraschung vorbereiten.“, sagte er, kramte die restlichen C-4 Ladungen, die sie noch hatten, raus und versah sie mit Zeitzündern. Dann machte er sich am DHD zu schaffen und platzierte eine der Ladungen bei den Steuerkristallen, die anderen rund um das Gate an den Wänden.

„Fertig“, sagte er und JJ warf ihn seine P90 wieder zu. „was jetzt? Ich habe nur noch 2 Magazine.“, kam es jetzt verzweifelt von ihr. „Wähle P3X-2789 an“, kam es von James. Julie schaute ihn an. „P3X?“, fragte sie als sie etliche Replikatoren von der decke holte. „Ja. Die Amra… oder fällt die auf die schnelle ein besserer Ort ein?“, kam es zurück. Sie schaute ihn an und nickte. James aktivierte die Timer. „Wir haben noch 45 Sekunden bis hier alles hoch geht. Sieh zu das, dass Scheiss Wurmloch sich aufbaut“, rief er als er das letzte Magazin einlegte und weiter schoss.

Julie schaffte es noch rechtzeitig das Gate anzuwählen. Und sprang in den Ereignishorizont kurz bevor James nachkam. Als sie auf Amra aus den Gate flogen, kamen noch einige Replikatoren hinter her, doch das Gate schaltete sofort ab. Jule und er erledigten noch die restlichen krabbelviecher und waren dann in Sicherheit.
Wortzählung: 610

Benutzeravatar
Julie Johnson
Zivilist
Zivilist
Beiträge: 82
Registriert: Fr Feb 02, 2018 7:10 pm

Re: Gefährliche Überraschung

Beitrag von Julie Johnson » Di Apr 16, 2019 4:59 pm

Datum - Uhrzeit: 19. April 2016 – 09:35
Ort: P3X-2789 - Milchstraße
Anwesende Personen: James und Julie Sutton

Als der letzte Roboter zerstört war, atmeten beide durch. „Ich wusste du schaffst es“, kam es mit einem Lachen. Doch es war ein anderes Lachen als sonst, eher eines das man machte, wenn man lebte und glücklich darüber war. Sie hatte sich schon von kleinen Robotern umzingelt gesehen. „Es war pures Glück, es hätte auch schiefgehen können“, kam es von James der recht zufrieden mit dem Ausgang war. Julie ging zwei Schritte auf ihn zu. „Danke“, als James sie anblickte und grinste. „Immer wieder gern“, gab er ihr als Antwort. Durch das Schießen auf die Replikatoren wurden die Amraner aufmerksam auf die beiden. Sofort kamen fünf auf die beiden zu gerannt und je näher die kamen desto deutlicher wurde das sie Waffen hatte und nicht irgendwelche, sondern die der Doppelgänger, sie blieben vor ihnen stehen und musterten die beiden.

„Wer seid ihr und woher kommt ihr?“, fragte einer dieser Männer freundlich nach, die Waffen hingen noch über der Schulter. Sie schienen Freundlich zu sein. Wenn man bedachte was sich hier vor einiger Zeit abgespielt hatte. Julie konnte sich noch an alles erinnern. Sie hatte den falschen Kelly getötet und Kelly ihr ich. Es war gespenstisch. James machten einen Schritt nach vorne. „Wir sind die Tauri von der Delta Basis auf Orilla“, auf einmal richtete sich alle Waffen auf die beiden. „Wegen euch sind einige von uns verstorben, aber ungestraft kommt ihr nicht davon“, Julie fühlte sich schlecht deswegen, obwohl sie nicht wirklich betraf. Doch sie waren auch einfach verschwunden, wo waren sie alle versteckt. Es gab keine Gelegenheit das ganze richtig zu stellen. Eigentlich waren Kelly und sie davon ausgegangen das sie fast alle getötet haben. „Wir sind nicht die für die ihr uns haltet. Es waren schon wir aber die falschen haben wir eliminiert.“, kam es vor sehr vorsichtig von Julie. „Das können wir nicht wissen. Wer sagt uns das vor allem du nicht eine von diesen Zerstörern bist. GREIFT SIE EUCH“, noch bevor sie ihre Waffe ziehen konnte, schnappte man sie und drückte sie auf den Boden. Der Mann ging auf sie zu. „Du hast meine Familie auf den Gewissen und viele weitere. Man hat es damals in deinen Augen gesehen, du hattest Spaß dabei“, kam es sehr sauer von ihm. James ging auf ihn zu. „Das ist war, sie haben diese falschen Personen ausgeschaltet. Oder hattet ihr noch mal Besuch von denen“, kam es von James der es somit klarstellen wollte. Die Männer hoben sie auf. „Bringen wir sie zum Rat und der soll entscheiden“, die Männer gingen mit ihr los und der andere Mann hielt James zurück als dieser mitgehen wollte. „Mein Name ist Josha“, stellte er sich vor. „Und das da ist meine Frau und ich will sofort wissen wo sie hingebracht wird.“, kam es sehr ernst von ihm an den Mann gerichtet. „Sie wird dem neuen Rat vorgeführt und muss sich für ihre Taten verantworten“ kam es von ihm und sah ihr nach. Hass und Wut waren eine schlechte Kombination. „Aber das ist die falsche Person“, versuchte James zu erklären.

Doch reden mit sich ließ keiner. Sie waren der festen Überzeugung Julie sei einer die falsche. Julie blickte sich nach hinten um und James rückte immer mehr in ferne. Ihr blieb nichts anderes übrig als Ruhe zu bewahren und auf das zu warten was auf sie zukam. Keine Ahnung was sie jetzt erwarten würde. Es würde aber auch schwer werden ihre Unschuld zu beweisen den sie haben die Leichen verbrannt. Josha hielt an seiner Meinung fest und bat James mitzukommen um den ganzen beizuwohnen. Da sie schon einen Vorsprung hatten waren sie die ersten dort. Und die Blicke die ihr zugeworfen wurden waren voller Verachtung und Wut. Bis heute hatte man nicht herausgefunden warum die hier waren, und warum ausgerechnet dieser Planet. Damals waren alle so gut versteckt das man niemanden mehr sah um etwas zu klären und vielleicht Hilfe anzubieten. Man brachte sie in das große Hauptgebäude. Dort hatte man alle Schäden beiseite geräumt und es schien einen neuen Rat zu geben. Es gab dort einen Raum in den man sie sperrte bis man darüber entschied wann die erste Verhandlung anberaumt war. Jetzt musste sie warten. Sie ging zum Fenster um zu schauen ob James hier war oder nicht.
Wortzählung: 757

Gesperrt