Komische Ereignisse

Missionen des Stargate Delta 1 Team
Benutzeravatar
Sutton
Colonel
Colonel
Beiträge: 121
Registriert: Fr Sep 15, 2017 10:27 am

Re: Komische Ereignisse

Beitrag von Sutton » Sa Aug 01, 2020 9:22 pm

Datum - Uhrzeit: 22.05.2017 – 15:35 Uhr
Ort: Andorra Prime / Atlantis, Pegasus Galaxie, Café das Aufgestiegnen antiker
Anwesende Personen: alle

Als James die Augen aufschlug, war alles um ihn herum weiß. Nur eine Person stand ihn gegenüber. „wo bin ich?“, fragte James. „In Sicherheit. Auf einer zwischeneben der Existenz“, Person. „Was mache ich hier? Wer sind sie?“, kam die fragte von James der sich mittlerweile erhoben hatte. „Ich bin Oma Desala und ich habe sie hierhergebracht. Sie sind bemerkenswert. Jeder eurer Art. Nur leider sehen es die anderen nicht so…“, sagte Oma. „Moment… sie sind die Antikerin von der ich schon gehört habe… sie haben... sie...“, begann er und fing an zu nuscheln. „Ja. Ich habe dich und die anderen beobachtet und ihr habt potential. Du musst dich aber entscheiden. Entweder du lässt dir helfen oder du verlierst alles. Für immer.“, sagte sie. James schaute Sie an und nickte. „ich verstehe… kann ich denn zu den anderen zurück? Zu denen die ich liebe?“, fragte er. Oma nickte. „Schon. Nur wird das nicht gerne gesehen von den anderen.“, kam es. James kratze sich am Kinn. „Darüber muss ich nachdenken.“; kam es von ihm. Oma schaute ihn lange an. „Ich verstehe. Ich werde da sein sobald du bereit bist, was nicht mehr lange auf sich warten lässt.“; kam es noch von ihr. Dann wurde James von einen weißen licht geblendet und im nächsten Moment war er wieder in der Zelle.

Langsam setzte er einen fuß vor den anderen. Jeder schritt schmerzte. Als er an sich runterschaute waren überall wunden, als ob man ihn operiert hatte. In der Mitte der Zelle hatte man einen tisch hingestellt mit Essen drauf. Langsam schleppte er sich dort hin und fing an etwas zu sich zu nehmen, als die Zelle geöffnet wurde und Zwei wachen reinkamen. „Aufstehen.“, kam es nur. James schaute auf. „nicht mal in ruhe was essen kann man...“, sagte James und wollte gerade noch ein bissen nehmen wurde James einen Stromschlag versetzt. James krümmte sich und fiel zur Seite. Das nächste was er mitbekam war, dass er durch ein Stargate geschleift wurde.

In der Zwischenzeit auf Atlantis

„Ja ja ja, das habe ich doch schon gesagt, dass die Sensoren von Atlantis manchmal ihren eigenen willen haben. Ich tu ja schon was ich kann.“, sagte Rodney. Kelly schaute ihn durchdringend an. „Das ist mir egal. Finden sie ihn oder ich Stecke sie Persönlich in den Zentralcomputer. Haben wir uns verstanden McKay?“, kam es von Kelly. John stand etwas abseits und hatte fetzen des langen Gespräches was Rodney und Kelly geführt haben mitbekomme. „Rodney, schauen sie einfach zu, dass sie die wieder zum laufen bekommen. Da draußen ist einer von unseren Leuten, der vermisst wird. Also bitte tun sie es einfach“, sagte John. Kelly schaute zu Sheppard rüber. „Ich schaffe das schon alleine Colonel“; kam es von Kelly. „Das sehe ich und denken sie immer Daran, dass hier ist Atlantis und nicht die Idagalaxie. Wir haben keine Asgard die unsere Basis aufpeppen“, kam es als Antwort. Kelly ballte die Fäuste. „wir wissen alle, was der Colonel für Orilla und ihr Team bedeutet aber bitte lassen sie meine Leute ihre Arbeit machen. Je schneller sie das können, desto eher können wir ihn suchen“, sagte John etwas freundlicher. Kelly nickte. „wenn ich es nicht besser wüsste, könnte man glatt denken Colonel Sutton ist her“, sagte Kelle, nickte und ging dann wieder.

Einige Stunden später auf einem anderen Planeten

„Wo waren wir? Ach ja, schauen wir doch mal nach was sie in ihren Kopf haben“, kam es von James als dieser auch schon seine Hand bei James durch die Stirn in den Kopf steckte. Dieser schrei auf vor Schmerzen. „Ahhh… ich verstehe… so ist das also… einer meiner Kinder hat sich gegen mich gewandt… ein totaler Fehlschlag…“, kam es von Liam. Als dieser sich aus James Kopf zurückgezogen hatte und er wieder war. Schaute Liam ihn an. „Jetzt weiß ich was meinen Kindern zugestoßen ist und dafür werden sie bezahlen.“, kam es nur als Liam der anfing James zu foltern.

James schrei auf vor schmerzen als plötzlich alles weis wurde um ihn herum. Er fühlte sich auf einmal leicht wie eine Feder. Alles fing an sich zu drehen und im nächsten Moment stand er in mitten eines Café wie es typisch war auf der Erde. James schaute sich verwundert um und setzte sich an einen der freien Tische. Eine Bedienung kam zu ihn, stellte ihn einen Becher Kaffee hin und setzte sich. „Sie sind neu hier oder? Ich bin Oma Desala.“, sagte sie. James schaute sie an. „Wo bin ich?“, kam die frage von ihm. „aufgestiegen. Sie sind jetzt einer von uns. Auf einer höheren Bewustseinsebene. Sie können kommen und gehen wann sie wollen zu jeder zeit. Nur eines sollten sie beachten. Sie dürfen sich nicht einmischen. Jedenfalls nicht direkt...“; kam es von Oma. James nickte. „danke für den Kaffee, aber ich muss dringend zu jemanden den ich trotz allem sehr vermisse. Sehr sogar“; sagte James und schaute auf den ring an seinen Finger. Oma nickte. „das kann ich sehr gut verstehen. Gehen sie. Wie können später weiterreden“; sagte Desala. „danke“, sagte James und ging durch die Tür raus und war im nächsten Augenblick in Atlantis.
Wortzählung: 906

Antworten